Mare azzurro

Angesichts der Tatsache, dass wir noch länger auf eine Reise nach Bella Italia warten müssen, entführe ich euch heute und lade euch ein, diesen Ausflug zu genießen. Holt euch ein Glas Chianti oder Limoncello, zieht eure Badesachen an und gut eincremen. Wir steigen auf ein Boot und dann geht`s raus aufs Meer, Mare azzurro wartet auf euch!

Das Meer in Italien ist nicht nur azurblau, sondern auch türkisgrün, aquamarin und vieles mehr. Besonders dramatisch in seiner schönsten Form zeigt sich das auf Sardinien. Wer die Costa Smeralda live erlebt hat, versteht, was ich meine. Natürlich fällt dir bei einer Bootstour auf, dass die Wasseroberfläche sich verändert. Mal ist sie königsblau wie Tinte, dann glitzert und funkelt der Meeresboden türkis. Außerdem spielen besondere Umstände wie Algen oder die Reinheit des Wassers mit.

bootstour, schnellboot, ausflug, kalabrien, mare_azzurro, italien,
Kalabrien am frühen Morgen – später kam die Sonne raus und es wurde richtig heiss

Saubere Meere – nicht nur in Italien bedeutsam

An einem der Strände von Caorle dauerte es, bis ich den Meeresboden entdeckt habe. Das liegt aber nicht am schmutzigen Wasser, sondern schlicht und ergreifend an der Tatsache, dass der sandige Boden das Meer trübt. In Kalabrien allerdings war ich von der Wasserqualität, ausgezeichnet mit der Blauen Flagge, echt beeindruckt. Kristallklar und erfrischend, Mare azzurro abgesehen von den Quallen. Diese possierlichen Tierchen sind ein wichtiger Gradmesser für die Qualität des Meeres.

An einem der schönsten Strände Kalabriens fand ich es enttäuschend, aber andererseits freut man sich. Wo ist das Meer heute noch so klar? Genau. Kaum eine Woche verging vor Corona, wo nicht erschreckende Bildreportagen und Videos zeigten, wie verdreckt die Meere sind.

Nun machen wir uns mal auf den Weg und verlassen den Porto di Mare da Tropea. Wir folgen der Costa Degli Dei und machen Stop in atemberaubend schönen Buchten. Dabei kann man vom Boot aus sehr gut die Steinformationen aus Tuff bewundern, die in mehreren Schichten aufgebaut sind.

READ  Matera
costa_degli_dei, kueste_der_goetter, kalabrien, tropea, bellaamoremio, italienblog, autorenblog, tuff,
Costa degli Dei – die Küste der Götter

Perfekt für Strandnixen und Freizeitkapitäne

Malerische Höhlen und Wassereinläufe wecken die romantische Ader in mir, aber an vielen Stellen ist das Schwimmen und Tauchen nicht ganz ungefährlich. Ich war selbst erstaunt, als ich eine Unterströmung bemerkte und hielt mich dann lieber in der Nähe des Bootes auf. Das Meer ist tückisch. Es macht also Sinn, sich an einem fremden Ort zu erkundigen, ob man hier gefahrlos schwimmen, schnorcheln oder tauchen kann.

Die Quallen fand ich nicht immer possierlich. Nach einer schmerzhaften Begegnung hielt ich dann respektvoll Abstand. Heute muss ich gestehen, dass ich mich von den kristallklaren Fluten ablenken ließ und nicht an Quallen & Co gedacht habe. Nachträglich erklärte sich für mich auch, warum so viele Menschen im Wasser standen. Das taten sie nicht aus reiner Bewunderung für das Ambiente. Ein Rundumblick auf gut zwei Meter reicht schließlich für ein paar Schwimmbewegungen und dem nächsten Check. 😉

azurblaues_meer, italien, wasserqualitaet, bootstour, costa_degli_dei, tropea, autorenblog, bellaamoremio,
Fels und Meer – ich kann mich nicht sattsehen

Äolische Inseln und Stromboli

Die Überfahrt zu den Äolischen Inseln und Stromboli erfolgte über ein Schnellboot. Ich genoss diese Fahrt und hatte ein tolles Eck an Bord entdeckt, das mir beim Beobachten des Vulkans bei Nacht gute Sicht bot und tagsüber ein chilliges Plätzchen. Ich liebe diese Fahrten, allerdings war die letzte dann nicht mehr so unbedarft wie vorher. Mir fiel vermehrt das verführerisch funkelnde Plastik auf, das im Meer schwamm. Plastikdosen, Einkaufstüten, Verpackungsmaterial und anderes. Hier sucht man das Mare azzurro vergeblich.

lipari, aeolische_inseln, boot, tour, meer, thyrennisches_meer,
Abfahrt von Lipari – Äolische Inseln

Ich verstehe das nicht. Hat niemand einen Mülleimer daheim oder findet unterwegs keinen? Ist es wirklich notwendig, Müll im Meer zu entsorgen? Mit dem Wissen, dass meine geliebte Caretta Caretta durch solchen funkelnden Plastikmüll angelockt wird und daran leider meist qualvoll verendet, fand ich auch das Schnellboot nicht mehr ganz so cool. Ich mag gar nicht wissen, wie viele der Meeresschildkröten, die an den kalabrischen Stränden ihre Eier ablegen, von den Motoren der Schnellboote, Katamaranen und Fischerbooten verletzt werden.

READ  Roberto Saviano
wellen, speedtour, speedboot, bootstour, kalabrien, tropea-aeolische_inseln-tour, tourismus,
Ich liebe das Meer …

Ahoi Kalabrien und dein Mare azzurro!

Das Mare azzurro ist in Kalabrien quasi vor der Haustür. Einfach in eines der Boote steigen oder am Strand relaxen. Es ist ein Traum und je länger ich darüber nachdenke, desto schwerer wird mein Herz. Wie lange wird es noch dauern, bis ich endlich wieder in Italien bin? Macht ihr euch auch darüber Gedanken? Aber keine Sorge, ich blas jetzt nicht dauernd Trübsal, denn nun zeige ich euch noch die schönsten Aufnahmen. Es gibt kaum etwas Schöneres als einen Sonnenuntergang auf dem Meer.

Vor allem sollte man sich Zeit nehmen. Wer diese findet, sollte sich lieber mal mit einem Fährenboot auf eine der Inseln übersetzen lassen. Der Tagesausflug ist nett, aber es bleibt nicht wirklich ausreichend Zeit, um etwas zu sehen, ohne auf die Uhr zu sehen. Dennoch war der Ausflug mit dem Schnellboot eine gute Gelegenheit, sich mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut zu machen.

sonnenuntergang, stromboli, vulkaninsel, romantische_bootstour, kalabrien, bellaamoremio-italienblog, autorin_bloggt,
Stromboli – Abfahrt zum Vulkanspektakel

Stromboli und die vulkanischen Strände

Wer nach Stromboli kommt, ist fasziniert von den dunklen Lavastränden. Mir erging es nicht anders. Außerdem strahlt die Insel eine sonderbare Ruhe aus. Verrückt, wenn man bedenkt, dass man sich auf einem noch heute sehr aktiven Vulkan befindet. Über die Äolischen Inseln berichte ich noch in Ruhe in den kommenden Wochen. Eines vorweg: Keine der Inseln ist gleich. Jede für sich hat etwas Besonderes an sich, das man unbedingt selbst entdecken sollte.

Leider machte mir Corona ja einen ordentlichen Strich durch die Rechnung, denn auch mit den Äolischen Inseln war ein Wiedersehen der längeren Art geplant. Hier in Ruhe zu schreiben stelle ich mir sehr fruchtbar vor. Klar, ist doch der Vulkanboden für seine vielfältige Artenvielfalt bekannt. Warum sollte das nicht auch beim Schreiben seine Wirkung zeigen?

READ  Passeggiare per venezia
feuerzunge, stromboli, aktiver_vulkan, aeolische_inseln, italien-blog, italienurlaub, kalabrienurlaub, mare_azzuro,
Stromboli – mit seiner berühmten Feuerzunge

Wann ist wieder richtig Sommer?

Ich bleibe optimistisch, noch in diesem Jahr wieder nach Bella Italia zu kommen. Wie und wo und wann? Keine Idee, aber allein davon zu träumen tut gut, finde ich. Sonnenschutz ist immer wichtig, denn man unterschätzt die Kraft der Sonne in Bella Italia. Besonders auf dem Mare Azzurro, also auf dem Boot unterwegs, verspricht Abenteuer pur – Sonnenbrand inklusive für alle, die denken, sie brauchen das nicht.

Bei einem Zwei-Stunden-Ausflug entlang der Küste geht es mit einem Schlauchboot über das Meer. Inkludiert sind mehrere Stopps und eine Runde Sekt/Wein. Je nach Skipper und Gästen an Bord fällt so eine Tour mal sehr chillig aus.

grotte, hoehle, calabrien, tropea, kueste, felsformation, italienurlaub, urlaub_in_kalabrien, italienblog, bellaamoremio,
Hier sieht man einige Höhlenausbuchtungen im Gestein

Es war für mich eine gute Möglichkeit, mal wieder die salzige Luft zu spüren und den Wind in meinen Haaren. Für Tropea speziell: Achtet auf eine Fahrt mit einem alten blauen Segelschiff. Leider wurde meine Tour auf ein Schlauchboot umgebucht, sodass ich nicht das Vergnügen hatte. Ich kann euch nicht sagen, ob die Tour auf dieser Lady wirklich so toll ist, aber immer, wenn ich es auf dem Meer gesehen habe, wollte ich dort auch mal an Bord stehen und Tropea aus dieser Perspektive genießen.

Ich hoffe, ihr habt Lust bekommen, den Strand hinter euch zu lassen? Dann packt die Sonnenbrille ein und zieht die Schuhe aus, wenn ihr an Bord klettert. Macht es euch gemütlich und verratet mir, wo für euch der schönste Fleck Italiens liegt und warum ihr gern auf dem Meer seid? Buono settimana!

Ciao Manu
Autorin und Bloggerin aus Leidenschaft, die Euch gerne auf ihren Recherche-Reisen quer durch Italien mitnimmt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code