Capodanno! So feiert man Silvester in Italien!

San Silvestro, Capodanno, wird in Italien wie auch in Österreich oder Deutschland ordentlich gefeiert. Bevor es allerdings soweit ist, gehen die Italiener einkaufen. Besonders Ladenketten wie Calzedonia macht in diesen Tagen einen sehr guten Umsatz. Calzedonia heißt auf Italienisch nämlich Unterwäsche. Genau diese ist an Capodanno Pflicht.

Oberstes Gebot: Die Unterwäsche muss rot sein. Nur dann bringt sie Glück und es gilt nicht, die roten Dessous vom letzten Jahr aus dem Schrank zu kramen. Für Italienerinnen ist das sicher kein Problem, denn viele lieben das Shopping. Sie wollen schließlich nicht nur am San Silvestro eine bella figura machen.

rote_unterwaesche, gluecksbringer_in_italien, san_silvestro, capodanno, feuerwerk, panettone,
Glücksbringer rote Unterwäsche

Capodonna wird im Kreis der „famiglia“ gefeiert

Wie auch zu Weihnachten ist die Familie der Kernpunkt der Feierlichkeiten. Nur wenige scheinen auf eine Silvesterparty zu gehen, wie es bei uns üblich ist. Essen spielt auch an San Silvestro eine wichtige Rolle. Deshalb lohnt es sich für Capodanno frühzeitig in einem guten Restaurant einen Tisch zu reservieren. Die Italiener speisen daheim oder sie gehen aus. Wenn das Budget für eine Übernachtung ausreicht, feiern viele Italiener mit der ganzen Familie in einem Agrotourismo mit einem traditionellen Menü.

Italienische Tafelfreuden zu Capodanno

Wenn man sich so einen gedeckten Tisch ansieht, wird klar, warum Mamma schon Tage vorher in der Küche mit den Vorbereitungen beginnt. Gefüllte Artischocken, Frittelle ripieni (mit Ricotta gefüllte Teigtaschen) und frittierter Stockfisch sind traditionelle Gerichte.

Die Zuppa di Lintichhia ist an Capodanno ein unverzichtbarer Glücksbringer neben der roten Unterwäsche. Die Linsen in der Suppe symbolisieren Münzen, also Geld für das kommende Jahr, der Zampone ist ein gefüllter Schweinsfuß. Also das klassische Symbol für Glück und Reichtum: Linsen und Schwein. Die im Herbst vom nonno gekelterten Weine begleiten die traditionellen Delikatessen Italiens.

zampone, schweinshaxn, gluecksbringer, italien, bellaamoremio, reiseblog, italienblog,
Linsen mit Schweinshaxn – Glück, bleib mir treu!

Feuerwerk, Gesang und gute Laune

Nach dem üppigen Festmahl vertreiben sich viele italienische Familien die Zeit bis Mitternacht mit Kartenspielen wie Briscola, Sette e Mezzo oder Scopa. In größeren Städten hat man mehr Glück, ein großes Feuerwerk zu sehen, aber in kleineren Ortschaften eher nicht.

READ  Parli italiano?

Da in Italien über das ganze Jahr viele imposante Feuerwerke für die örtlichen Schutzpatrone stattfinden, ist die Böllerei an San Silvestro nicht so bekannt. In der ländlichen Gegend kann es durchaus passieren, dass der eine oder andere Jäger mit der Schrotflinte schießt. Allerdings ist dieser Brauch deutlich zurückgegangen.

feuerwerk, silvester, san_silvestro, pyrotechnik, capodanno,
Buon Anno Nuovo!

Es ist Mitternacht!

Wie bei uns wünscht man sich ein frohes neues Jahr. Buon Anno nuovo! Herzlich umarmt beginnt man das neue Jahr so herzlich, wie es geendet hat. Dann wird natürlich fleißig telefoniert mit Verwandten, die nicht da sind. Klassiker sind der Toast mit Sekt und natürlich einem Stück vom Panettone.

Wer an Weihnachten diesen leckeren Kuchen nicht mehr essen konnte, hat am Capodanno die besten Chancen. Beim lustigen Kartenspielen und Plaudern verrät man den einen oder anderen guten Vorsatz fürs neue Jahr.

Buon Anno nuovo!

Ich wünsche euch ein tolles neues Jahr, ein neues Jahrzehnt, erfüllt mit viel Liebe, Spaß, Gesundheit und mögen eure Träume in Erfüllung gehen. Vielen lieben Dank, dass ihr meinen Beiträgen folgt.

Bleibt mir weiter treu und verratet mir, welche Themen rund um Italien euch interessieren. Erzählt euren Freunden von bellaamoremio – Italienblog, dass unsere Community wächst und ein toller Platz für regen Austausch für den nächsten Italien Urlaub wird.

Ciao Manu
Autorin und Bloggerin aus Leidenschaft, die Euch gerne auf ihren Recherche-Reisen quer durch Italien mitnimmt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

code